Drakensberg – Unsere Story & Herstellung | DRAKENSBERG

About

Drakensberg

Der wahre Wert der Reise

Wir sind Daniel und Christoph und leben unseren Traum. Obwohl wir beide grundverschieden sind, teilen wir dennoch eine große Leidenschaft: Das Reisen.

Das Label DRAKENSBERG haben wir gegründet, weil wir Menschen inspirieren wollen, den wahren Wert von Reisen zu erkennen und danach zu streben. Den Weg als Ziel zu begreifen und daran zu wachsen. Denn wir glauben, eine gute Reise kann ein ganzes Leben verändern. Unsere Reisetaschen sollen Menschen an den Zeitgeist des 19. und 20. Jahrhunderts erinnern, als Reisen noch Abenteuer und Reisende Abenteurer waren.

Die Reise, die unser Leben veränderte, führte uns vor fast 20 Jahren quer durch Süd-Afrika. Als wir mit dem Auto von Kapstadt bis in die Drakensberge fahren wollten. Und dort jedoch nie ankommen sollten.

Und das ist unsere Geschichte.

Als wir uns vor ca. 25 Jahren das erste Mal trafen, waren wir beide zusammen mit unseren Familien im Winterurlaub. Unsere gemeinsame Leidenschaft Snowboarden, damals eher „Randsportart“, hat uns unweigerlich zusammengeführt. Aus den vielen gemeinsamen Pisten-Abenteuern ist schnell eine enge Freundschaft geworden, die bis heute gewachsen ist.

Es war Mitte 2001 als Daniel zum Auslandssemester nach Kapstadt reiste. Auf Grund des engen Stundenplans konnte sich Daniel in den ersten Monate noch nicht viel von Süd-Afrika anschauen. Er fieberte den Zwischenprüfungen entgegen, da im Anschluss 2 Wochen lang keine Kurse stattfinden würden. Als der Zeitraum langsam näher rückte und Daniel langsam mit der Routenplanung beginnen wollte, fand sich leider unter den Kommilitonen niemand, der ihn auf dieser Reise begleiten wollte. So überlegte Daniel nicht lange, welchen seiner daheimgeblieben Freunde er spontan für so eine Reise begeistern könnte. Wenige Minuten später klingelte bei Christoph das Telefon und wenige Tage später landete Christoph auf dem Cape Town International Airport.

Die Idee war, abseits der Küste, durch das Landesinnere über Oudtshoorn, dann an der Küste entlang über Port Elisabeth, East London und Kokstad in die Drakensberge zu fahren. Auf dem Rückweg wollen wir auf der legendäre Garden Route zurück nach Kapstadt fahren. Aber es kam anders. Wir verloren unser Herz an Süd-Afrika. An die Gastfreundschaft, die atemberaubenden Landschaften, die unglaubliche Tierwelt und natürlich an Braai und den südafrikanischen Wein. Den South-African-Way-of-Life.

Auf unser Reise übernachteten wir meist spontan in Bed & Breakfasts, die wir zuvor während der Fahrt buchten. Unsere Gastgeber, mal Farmer, mal Auswanderer, mal Ruheständler, empfingen uns stets mit offenen Armen und brachten uns Süd-Afrika näher. So unterschiedlich wie unser Gastgeber, so unterschiedlich auch die Geschichten und die Kultur. Ein Spiegelbild der Vielfalt, das Süd-Afrika so einzigartig macht. Daher fiel uns mancher Abschied schwer und manchmal gefiel uns die Gegend so gut, dass wir auch schon mal 1-2 Nächte dranhingen. So waren die 2 Wochen schneller um, als eine Flasche Pinotage ausgetrunken ist.

Die Eindrücke die wir in diesen 2 Wochen sammeln durften, hatten eine so emotionale Wucht, dass wir sie bis heute nicht vergessen können. Absolute Highlights zu nennen fällt ebenso schwer, wie vermeintlich kleinere Highlights nicht zu nennen. Da war der de Hoop Nationalpark, der uns mit seinem endlosen Sanddünen und einsamen Sandstränden in seinem Bann geschlagen hat. Oder der Ausflug nach Hermanus, wo wir unbedingt Wale beobachten wollten und kurz vor der Resignation standen, als wir in einer einsamen Bucht aus nächster Nähe eine Walmutter mit einem neugeborenen Walkalb beobachten konnten. Oder der Sprung in die fast 400m tiefe Schlucht unterhalb der berühmten Bloukrans-Brücke, mit 213m Sprungtiefe eine der vier höchsten Bungee-Anlagen der Welt.

Schnell war klar, dass wir die Drakensberge nicht erreichen würden. Schnell wurde uns klar, dass das auch nicht mehr so wichtig war. In uns reifte die Erkenntnis, was die Essenz einer guten Reise ist. Es geht nicht darum, Orte auf einer Liste abzuhaken und schnell ein paar Erinnerungsfotos zu schießen. Eine gute Reise bedeutet zu lernen. Über das Leben und über sich selbst. Die Marke DRAKENSBERG wird uns daran immer erinnern. Denn der Weg war unser eigentliches Ziel.

Daniel Krämer, Christoph Vollmer

mehr anzeigen weniger anzeigen

Material-Philosophie
und Herstellungsprozess

Bei der Produktion achten wir auf hochwertige und nachhaltige Materialien wie pflanzlich gegerbtes Leder und echte Canvas Baumwoll-Stoffe, die AZO-farben-frei gefärbt werden. Unsere Taschen entstehen in Handarbeit, was jedes Stück zu einem echten Unikat macht. Die gesamte Lieferkette ist sozial verträglich und wird regelmäßig von uns vor Ort geprüft.

Image 1
Image 1
Process Step 1

Design

Inspiration für unser Produktdesign erhalten wir auf unseren Reisen, in den Geschichtsbüchern und historischen Reiseberichten. Um das ikonografische Design des 19. Und 20. Jahrhunderts wieder aufleben zu lassen, verknüpfen wir das originäre Handwerk mit dem aktuellen Zeitgeist. Jedes Produkt durchläuft einen mehrstufigen Designprozess, zur Sicherstellung einer möglichst hohen Funktionalität und Qualität.
Process Step 2

Ledergerbung & Patina

Zur besonders schonenden Gerbung unserer hochwertigen Lederfelle, setzen wir ausschließlich pflanzliche Gerbstoffe ein. Die Färbung der Lederfelle findet noch vor dem Zuschnitt und per Hand statt, was unseren Produkten im Nachhinein die besondere Patina und einen persönlichen Charakter verleiht. Hierzu verwenden wir eine hochwertige Lederfarbe auf Carnaubawachs-Basis.
Process Step 3

Lederzuschnitt

Vor der Weiterverarbeitung werden die Lederfelle von Hand zugeschnitten. Bei der Aufteilung des Lederfells achten wir auf möglichst wenig Verschnitt und verwenden es nahezu vollständig. Auch die wenigen anfallenden Lederreste finden noch Verwendung – für kleine Applikationen oder unsere Accessoire-Kollektionen.
Process Step 4

Textilbearbeitung

Alle Stoffe, die für unsere Produkte eingesetzt werden, sind speziell für uns gewebt worden. Wir setzen, im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern, reine Baumwollstoffe ein und folgen damit unseren historischen Vorbildern. Dem Prozess des Färbens folgt ein aufwendiger „Alterungsprozess“. Die Stoffe werden dazu mit Sand gewaschen und wieder maschinell getrocknet, um den gewünschten Vintage-Look zu erhalten. Im Anschluss erfolgt der Zuschnitt.
Process Step 5

Vorbereitung für die Näherei

Nach dem Zuschnitt werden die Leder- und Stoff-Abschnitte von Hand in Form gebracht, gewalztund geklebt. Dies dient der Stabilität und trägt wesentlich zur Formgebung bei. Außerdem werden in diesem Arbeitsschritt einzelne Taschen mit Wattierungen verstärkt, was später für einegute Polsterung sorgt.
Process Step 6

Näherei

Jetzt werden die vorbereiteten Leder- und Stoffstücke zu einem Ganzen zusammengefügt. Die Tasche erhält ihre finale Form. Dieser Arbeitsschritt ist der einzige in der gesamten Produktionskette, der mithilfe von Maschinen ausgeführt wird. Das dicke Leder, welches unserenTaschen ihre Stabilität verleiht, erfordert in der Verarbeitung einen enormen Kraftaufwand, über den nur spezielle Hochleistungsnähmaschinen verfügen.
Process Step 7

Konfektionierung

Auch die benötigten Metallteile werden entsprechend unseren Designvorgaben hergestellt. Sie werden nahezu vollständig aus Messing hergestellt und erhalten nach der Fertigung ein besonderes Antik-Finish, welches durch ein galvanisches Verfahren auf das Metall gebracht wird.Die Produktion der Metallteile erfolgt maschinell, das Anbringen an die Tasche jedoch in Handarbeit.
Process Step 8

Qualitätskontrolle

Nach der Produktion wird jede Tasche auf Fehler und Qualitätsmängel hin untersucht. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Kontrolle der Nähte. In unserem Herstellungsprozess entstehen ausschließlich Unikate – kein Produkt gleicht dem anderen. Zu den Charakteristika, die jedes Stück einzigartig machen, gehören Farbabweichungen und Schattierungen. Das ist unser Statement gegen die Uniformität, hin zu Produkten mit Seele, die genauso einzigartigen sind, wie Ihr Besitzer.
01 icon Created with Sketch.